Archive for the ‘Technik’ category


iPhone 4 Testbericht

Vor kurzem habe ich noch darüber geschrieben, dass ich meinen alten iPhone Vertrag gekündigt hatte und auf einen Prepaid Tarif umsteigen wollte. Dann hatte allerdings rechtzeitig zum Erscheinungstermin des iPhone 4 die Telekom bei mir angerufen und ein Angebot gemacht, das ich nicht abschlagen konnte…
Jetzt bin ich seit einigen Tagen stolzer Besitzer des iPhone 4 nachdem mein altes 3G (nicht 3GS) mit dem Update auf das iOS 4.0 recht lahm geworden ist. Und ich muss sagen: Es ist absolut genial. Tausendmal schneller, keine Apps stürzen mehr ab, weil zu wenig Speicher vorhanden ist. Kein Wunder, mit 512 MB hat das iPhone 4 auch vier mal so viel Arbeitsspeicher als das alte 3G. Das merkt man überall: Das Sliden funktioniert schneller, alle Animationen laufen flüssiger und die Verzögerungen beim Tippen von Texten ist auch verschwunden.
Zu den Empfangsproblemen kann ich nichts sagen, ich konnte zwar den “ominösen Balkenverlust” reproduzieren, in dem ich das iPhone mit beiden (…dank der irren Sommertemperaturen etwas verschwitzten) Händen fest umklammert habe, aber im Normalgebrauch habe ich damit keine Probleme. Ganz im Gegenteil: Noch nie war der Seitenaufbau bei mobilem Browsen so schnell wie mit dem iPhone 4.

Facetime

Facetime macht irre viel Spaß. Leider funktioniert das momentan nur über WLAN, wodurch es in vielen lustigen Situationen (etwa abends auf dem Tour) nicht einsetzbar ist. Die Übertragungsqualität ist hier allerdings unglaublich gut. Was mich ebenfalls gefreut hat, ist die Abrechnung: Die Telefonate werden zwar über das Mobilfunknetz aufgebaut, sobald die Verbindung steht wird aber auf VOIP umgestellt, sodass keine weiteren Kosten anfallen. Hier lohnt sich dann übrigens auch die Buchung einer 10/10 Sekunden Taktung, da sonst immer eine volle Minute abgerechnet wird.

Foto & Video

Die Videos sehen UNGLAUBLICH gut aus. Es ist zwar etwas schwer, das iPhone ruhig zu halten – aber die Videoqualität ist wirklich sehr gut. Das gleiche gilt nun endlich auch für Fotos, da die Frontkamera jetzt auch mit einem LED Blitzlicht ausgestattet wurde und die Auflösung auf 5 Megapixel aufgestockt wurde. Zum Vergleich habe ich mal zwei Fotos aus der gleichen Position (aus meiner Wohnung in Eimsbüttel) gemacht, eins mit dem iPhone 4 (links) und eins mit dem iPhone 3G (rechts):

Ausblick Ausblick - iPhone 3G

Akku Laufzeit und Display

Der iPhone Akku bei den ersten Modellen war ja schon recht schwach, zugegeben. Länger als einen Tag hielt er bei normalen Gebrauch nicht durch. Auch das iPhone 4 hält nicht wochenlang, aber dank des stromsparenden A4 Prozessors ist doch eine deutlich längere Laufzeit spürbar. Ob das nun daran liegt, dass mein altes Gerät auch schon 2 Jahre auf dem Buckel hat oder das iPhone 4 wirklich länger durchhält, kann ich nicht sagen. Aber ich war wirklich überrascht, dass es auch in den ersten “Power-Using” Tagen länger als 24h durchgehalten hat. Ich habe natürlich erstmal alles installiert was mir im Appstore über den Weg gelaufen ist, viele iPhone 4 Spiele, die besonders beeindruckend in 3D daherkommen: Das Retina Display ist wirklich so hochauflösend wie man überall hört. Einzelne Pixel sind nur bei älteren iPhone OS 3.0 Apps zu sehen, da die Auflösung hier nur skaliert wird. Ansonsten ist alles gestochen scharf.

Spracherkennung

Spracherkennung gab es schon auf dem 3GS, da ich das allerdings nie besessen habe war es mein erster Kontakt mit dieser Funktion. Und auch hier bin ich überaus positiv überrascht. Man muss seine Kontakt weder “einspielen” noch die Spracherkennung trainieren, sie funktioniert einfach. Und das erstaunlich gut: Mit “wähl David” sucht das Handy alle Kontakte in meinem Adressbuch, die “David” mit Vornamen oder Spitznamen heißen. Falls mehrere gefunden werden, werde ich gefragt welchen David ich den haben möchte. Das gleiche passiert wenn der Kontakt mehrere Rufnummern besitzt. Die Befehle können aber auch kombiniert werden. Mit “wähl David Gorges Mobil” findet er direkt die richtige Nummer.
Gut funktioniert die Spracherkennung auch zum Abspielen von MP3s auf dem iPod: Auch ausländische Namen werden erkannt, solange die Aussprache nicht allzu exotisch ist. Mit englischen Künstlern hat die Erkennung dagegen keine Probleme.

Fazit

Das iPhone 4 ist das beste Handy, das ich jemals hatte. Bedienung ist wie gewohnt gut, das Handy ist schnell, macht einen stabilen Eindruck und ist das beste iPhone das es jemals gab. Ob ich meinen alten Vertrag ausgelöst hätte, wenn er nicht sowieso abgelaufen wäre, kann ich nicht sagen. Ich bin bisher auf jeden Fall absolut zufrieden damit und kann es jedem nur empfehlen.


iPhone verloren? Adressbuch Kontakte wiederherstellen

Gerade habe ich mit einer Freundin telefoniert, die Ihr iPhone verloren hatte. Nach einigen trösteten Worten (…iPhone verlieren ist wirklich hart) ging es darum, wie man die verlorenen Kontakte und Telefonnummern wieder zurückbekommt. Glücklicherweiße erstellt iTunes regelmäßig ein Sicherheits-Backup, wenn man sein Handy mit dem PC verbindet. Dieses Backup enthält glücklicherweiße sogut wie alle Informationen die sich auch dem iPhone befunden haben!